Kauf von Follower legal?

facebook , logo, logo facebook
Photo: Hoesmann

Viele Unternehmen und auch private Personen nutzen Facebook, Instagram, Twitter und Co. um auf sich und ihre Produkte aufmerksam zu machen.

Um Erfolg zu haben, ist es wichtig, dass eine hinreichende Anzahl von Followern erreicht wird. Denn statistisch ist es bewiesen, dass jemand eher einem Account folgt, dem bereits sehr viele Personen folgen, als dass er jemandem Unbekannten folgt. Gerade zu Beginn besteht aber das Problem, dass die Anzahl der Follower häufig überschaubar ist. Daher gibt es zahlreiche Anbieter, welche Follower zum Kauf anbieten.

Geschäftsmodell Follower Kauf

Für Instagram, Twitter, Facebook und Co. gibt es zahlreiche Anbieter, die damit werben, dass binnen weniger Tage eine bestimmte Anzahl Followern dem Angebot folgt. Zum Teil gibt es hier verschiedenste Modelle, die sich vor allem nach Herkunft der jeweiligen Follower Gruppen richtet.

Dabei beobachten wir, dass Follower aus Asien in aller Regel wesentlich „preiswerter“ sind, als Follower aus Europa oder Deutschland. Die Preise selber schwanken zwischen fünf Euro und mehrere 100 €. Entscheidend ist die Art und Anzahl der Follower.

Ist das Kaufen von Followern legal?

Das Kaufen von Followern ist ein juristisch neues Phänomen. Hierzu gibt es noch keine differenzierte Rechtsprechung. Daher können wir auch nicht auf Urteile verweisen.

Bei dem Follower Kauf muss unterschieden werden, ob die Follower von einer Privatperson gekauft werden oder ob Firmen diese Follower ganz bewusst für ihre geschäftlichen Accounts nutzen.

Bei Privatpersonen stellte der Kauf von Followern juristisch gesehen, kein Problem. Ob dies für eine Privatperson sinnvoll ist, ist eine andere Frage.

Follower Kauf durch Unternehmen

Kaufen Unternehmen und gewerblich tätige Personen Follower, sieht die Rechtslage schon anderes aus. Denn mit den Followern wird nach außen eine Popularität vermittelt, welche tatsächlich nicht so gegeben ist.

Hier erklären sich die Follower gegen Bezahlung dazu bereit, das Unternehmen toll zu finden. Dieses kann als unlautere Wettbewerbshandlung eingestuft werden. So hat erst kürzlich das Landgericht Bochum im einen durch die Kanzlei Hoesmann geführten Verfahren entschieden, dass Fake Bewertungen, also bewusst unwahre Bewertungen von Produkten, eine wettbewerbswidrige Handlung darstellen. Dieses Urteil lässt sich eins zu eins auch auf den Kauf von Followern übertragen. Auch hier werden fehlerhafte Like Bewertungen abgegeben. Die Leute hätten das Unternehmen nicht geliket oder wären diesem nicht gefolgt, wenn sie nicht bezahlt worden wären. Das Unternehmen erzielt so einen unlauteren Wettbewerbsvorteil gegenüber einem ordentlich arbeitenden Unternehmen, dass auf originären Wachstum baut.

Mein Tipp

Als Social Media Experte und Rechtsanwalt für Medienrecht kann ich vom Kauf von Followern nur abraten.

Profile mit gekauften Followern erkennt man schnell. Diese haben zum Teil sehr viele Follower innerhalb einer kurzen Zeit und zudem weisen diese Profile in der Regel viele Follower auf, welche nicht muttersprachlich aus der Region des Unternehmens selbst kommen. Dieses wirkt aus meiner Sicht unseriös.

Auch juristisch ist es, gerade für Unternehmen nicht zu empfehlen, auf Follower Kauf zurückzugreifen, da Abmahnungen drohen. Nutzen Sie lieber die klassischen Socialmedia Instrumente um ihren Blog, Webseite Facebook Account oder Instagram Account bekannt zu machen.

Wenn Sie Fragen zu dem Thema haben, stehe ich Ihnen gerne zu Ihrer Verfügung.


Kontakt Rechtsanwalt
Kontakt Rechtsanwalt 030 – 956 07 177

Rufen Sie uns an, wenn Sie eine Frage zu diesem Thema haben. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Telefon 030 – 956 07 177

Gerne können Sie uns unverbindlich auch eine E-Mail Anfrage schicken.

office@hoesmann.eu


Anfrage an die Kanzlei Hoesmann
Haben Sie eine rechtliche Frage? Gerne können Sie dieses Formular nutzen, um uns eine Anfrage zu senden. Mit der Anfrage sind keine Kosten verbunden.

Ihr Name (Pflichtfeld )
Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)
Ihre Telefonnummer (Pflichtfeld)
Betreff

Ihre Nachricht an uns:

Bitte geben Sie die Zeichenfolge captcha zum Schutz vor Spam ein.

Mit der Übersendung der Anfrage erfolgt noch keine Mandatierung, wir melden uns bei Ihnen.

Ich versichere, die Datenschutzerklärung gelesen zu haben.
Der Nutzung meiner Daten gemäß der Datenschutzerklärung stimme ich zu.





Waren unsere Informationen hilfreich? Gerne können Sie uns bewerten:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)


Loading...

Autor: Rechtsanwalt Hoesmann

Tim Hoesmann ist Rechtsanwalt und Gründer der Kanzlei Hoesmann. Er ist insbesondere in den Bereichen des Medien-, Urheber- und des Wirtschaftsrechts tätig. Darüber hinaus ist er Autor zahlreicher juristischer Fachveröffentlichungen und wird regelmäßig in den Medien als Rechtsexperte zitiert.