Rechnungen von EBVZ.de

icon_32Branchenbuchfallen wie der EBVZ kommen leider immer wieder vor. So schließen viele Gewerbetreibende, ohne es tatsächlich zu merken, einen mehrjährigen Vertrag über einen Eintrag in einem im Grunde wertlosen Branchenverzeichnis ab. Die Verträge bei der EBVZ.de werden in der Regel über Telefon abgeschlossen.

Der Verlag für elektronische Medien Melle, Kurzform EBVZ.de stellt seine Mandanten für ein angeblich dreijähriges Nutzung die Summe von 299 € pro Jahr in Rechnung.

Vorgehen von EBVZ

Das Unternehmen EBVZ ruft Selbständige, Unternehmer und Unternehmen an und versucht die angerufenen Kunden zu einen Vertragsschluss zu drängen. In der Regel werden diese Anrufe mitgeschnitten und das Gespräch ist so aufgebaut, dass immer mit ja geantwortet werden kann.

Kurz nach dem Gespräch wird auch schon die Rechnung für das erste Vertragsjahr von EBVZ.de übersendet.

Betroffenen wird dann, wenn sie sich dagegen beschweren, der Telefonanruf vorgehalten, insbesondere die Aufzeichnung, wo das Opfer mit „ja“ geantwortet hat.

Kosten EBVZ.de

Die Kosten für die Eintragung auf dem Branchenbuch von EBVZ.de betragen pro Jahr 299 € netto, wobei das Unternehmen auch mit unter Nachlässe gewährt, unter Kosten von 435 € bzw. 486 € möglich sind. Für diese doch recht sportliche Summe Geld bekommen dann die Kunden einen Eintrag auf der Webseite des Unternehmens.

Einschätzung Rechnung EBVZ

RA Hoesmann
RA Hoesmann

Ob ein Eintrag auf der Webseite dieses Unternehmens tatsächlich so viele Geld wert ist, kann dahinstehen; es gibt aber zahlreiche Urteile, in welchen vergleichbaren Branchendienste und deren hohen Kosten als rechtswidrig angesehen worden sind.

Wir haben bei uns in der Kanzlei bereits zahlreiche Mandanten gegen vermeintliche Eintragungen in Branchendienste verteidigt und bislang musste keiner unserer Mandanten etwas an eine Firma wie die EBVZ.de bezahlen.

Wenn Sie Fragen zum Thema haben oder womöglich selber in die Falle getappt sind, stehen wir Ihnen gerne mit unserer Kompetenz zu Ihrer Verfügung und helfen Ihnen bundesweit.

telefonKontakt
Telefon: 030 956 07 177
E-Mail: office@hoesmann.eu
weitere Kontaktmöglichkeiten


Anfrage an die Kanzlei Hoesmann
Haben Sie eine rechtliche Frage? Gerne können Sie dieses Formular nutzen, um uns eine Anfrage zu senden. Mit der Anfrage sind keine Kosten verbunden.

Ihr Name (Pflichtfeld )
Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)
Ihre Telefonnummer (Pflichtfeld)
Betreff

Ihre Nachricht an uns:

Bitte geben Sie die Zeichenfolge captcha zum Schutz vor Spam ein.

Mit der Übersendung der Anfrage erfolgt noch keine Mandatierung, wir melden uns bei Ihnen.

Ich versichere, die Datenschutzerklärung gelesen zu haben.
Der Nutzung meiner Daten gemäß der Datenschutzerklärung stimme ich zu.




Autor: Rechtsanwalt Hoesmann

Tim Hoesmann ist Rechtsanwalt und Gründer der Kanzlei Hoesmann. Er ist insbesondere in den Bereichen des Medien-, Urheber- und des Wirtschaftsrechts tätig. Darüber hinaus ist er Autor zahlreicher juristischer Fachveröffentlichungen und wird regelmäßig in den Medien als Rechtsexperte zitiert.