Rechtsanwalt Hoesmann nimmt zu YouNow im Handelsblatt Stellung

MicroDas soziale Netzwerk YouNow wird im Augenblick eine kontroverse diskutiert. Über YouNow können sich Internetnutzer, vornehmlich Jugendliche filmen und die Daten live in das Internet Streamen. Im Januar 2015 wurden auf der Plattform 16 Millionen Minifilme publiziert.

Diese ungefilterte Informationen sind rechtlich nicht unproblematisch. Insbesondere da vor allem Kinder und Jugendliche die Plattform nutzen, kann es auch zu Problemen mit dem Jugendschutz kommen.

Rechtsanwalt Hoesmann von der Medienrechtskanzlei Hoesmann hat für das Handelsblatt als Experte zu der Plattform YouNow Stellung genommen.

Lesen Sie seinen Beitrag hier: Link Handelsblatt

Kontaktieren Sie uns kostenlos!

Rechtsanwalt Hoesmann und Rechtsanwältin Mannshardt

Telefon – 030 /956 07 177

Gerne können Sie uns auch jetzt eine E-Mail Anfrage schicken.

office@hoesmann.eu

 

Mit der Übersendung der Anfrage erfolgt noch keine Mandatierung, wir melden uns bei Ihnen.

Mit dem "Senden" versichere ich, die Datenschutzerklärung gelesen zu haben und stimme der Nutzung meiner Daten gemäß der Datenschutzerklärung zu.



Gerne können Sie uns bewerten:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (8 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)


Loading...