Mahnbescheide der rka Rechtsanwälte Reichelt Klute GBR

widerspruchDie Hamburger Rechtsanwaltskanzlei .rka, dies ist die Rechtsanwälte Reichelt Klute GbR, verschickt aktuell Mahnbescheide wegen urheberrechtlicher Forderungen aus dem Jahr 2011. Wenn Sie einen solchen Mahnbescheid bekommen haben, nehmen Sie diesen Mahnbescheid unbedingt ernst. Vermeiden Sie teuere Folgekosten!

Hintergrund des Mahnbescheids

Kurz vor Jahresende hatte die Rechtsanwaltskanzlei .rka offensichtlich zahlreiche Mahnbescheide verschickt. In diesem geht es um Forderungen aus dem Jahre 2011. Mit dem Mahnbescheid soll eine drohende Verjährung verhindert werden.

Auftraggeber ist die Koch Media, für welche die .rka Rechtsanwälte seit mehreren Jahren tätig sind. Im Auftrag der Koch Media verfolgen die Rechtsanwälte rka urheberrechtliche Verletzungen in Tauschbörsen, sog. Filesharing.

Forderung Koch Media aus dem Jahr 2011

In den unserer Kanzlei vorliegenden Informationen geht es um angebliche urheberrechtliche Verletzungen aus dem Jahre 2011. Die Kanzlei rka hatte wegen des Verstoßes gegen das Urheberrecht in Tauschbörsen Abmahnungen verschickt. In Fällen, in denen noch keine Lösung gefunden worden ist, werden jetzt verstärkt Mahnbescheide ausgesprochen.

Folgen Mahnbescheid .rka

Wenn Sie nicht rechtzeitig und richtig reagieren, wird der Mahnbescheid rechtskräftig. Das bedeutet, dass die Gegenseite den Anspruch notfalls auch mit einem Gerichtsvollzieher vollstrecken könnte. Dies gilt es zu verhindern, wenn Zweifel an der Forderung selbst und auch der Forderungshöhe bestehen.

Unsere Empfehlung bei Mahnbescheid von .rka

Nehmen Sie den Mahnbescheid unbedingt ernst. Um eine gerichtliche Auseinandersetzung zu verhindern, ist es wichtig, richtig auf den Mahnbescheid zu reagieren. Dies bedeutet nicht nur, dass man Rechtsmittel gegen den Mahnbescheid einlegen sollte, sondern im besten Fall sich auch gegen die Forderung selbst verteidigen sollte.

Rechtsanwalt HoesmannUnsere Kompetenz

Wir sind als Rechtsanwälte auf das Thema Urheberrecht spezialisiert und haben in mehr als 1000 Verfahren bereits unsere Mandanten bei Abmahnungen helfen können.

Kontaktieren Sie uns kostenlos!

Rechtsanwalt Hoesmann und Rechtsanwältin Mannshardt

Telefon – 030 /956 07 177

Gerne können Sie uns auch jetzt eine E-Mail Anfrage schicken.

office@hoesmann.eu

 

Mit der Übersendung der Anfrage erfolgt noch keine Mandatierung, wir melden uns bei Ihnen.

Mit dem "Senden" versichere ich, die Datenschutzerklärung gelesen zu haben und stimme der Nutzung meiner Daten gemäß der Datenschutzerklärung zu.



Gerne können Sie uns bewerten:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (15 Bewertungen, Durchschnitt: 4,93 von 5)


Loading...