Mein Praktikum bei Rechtsanwalt Hoesmann

Juristisches Praktikum in der Kanzlei Hoesmann – Bericht von Olivia Miera

Im Rahmen meines Masterstudiums des Deutschen und Europäischen Wirtschaftsrechts an der Universität Siegen ist zum Studienabschluss ein Pflichtpraktikum vorgesehen. Diese praktische Studienzeit soll auf den Berufseinstieg vorbereiten, indem Einblicke in die Praxistätigkeiten juristischer Arbeit ermöglicht werden. Das Praktikum habe ich im Sommer 2018 für insgesamt drei Monate absolviert.

Bewerbung

Da ich mich in meinem Studium auch auf den Bereich des Kreativrechts spezialisiert habe, war es mein Ziel mein Praktikum in einer Kanzlei zu absolvieren, die sich auf die Bereiche des Medienrechts und Urheberrechts spezialisiert. Durch eine Internetrecherche bin ich dann auf die Kanzlei Hoesmann aufmerksam geworden, denn sie spezialisiert sich genau in meinen Interessenbereichen: Medienrecht, Urheberrecht und Wirtschaftsrecht. Zwar ist die Kanzlei in Berlin angesiedelt, doch einem Tapetenwechsel kurz vor dem bei mir unmittelbar bevorstehendem Berufseinstieg stand ich sehr positiv entgegen. Was könnte persönlich und fachlich lehrreicher sein als ein relevantes Praktikum in unserer schönen Hauptstadt?

Ich bewarb mich initiativ bei der Kanzlei Hoesmann  und kam die Möglichkeit zu einem Vorstellungsgespräch. Dieses verlief strukturiert, jedoch auch sehr locker, sodass ich mich direkt wohl gefühlt habe. Es wurden die beidseitigen Erwartungen an die Praktikantentätigkeit und weitere Rahmenbedingungen geklärt. Einige Tage später bekam ich dann die Zusage für den Praktikumsplatz.

Aufgabenbereiche

An meinem ersten Tag des Praktikums wurde ich dem netten Team vorgestellt und hatte ein Begrüßungsgespräch mit Herrn Hoesmann. In der ersten Woche erfolge meine Einarbeitung in die administrative Arbeit der Kanzlei. So lerne ich schnell den professionellen und kommunikativen Umgang mit Mandanten und den generellen Arbeitsablauf in der Kanzlei kennen.

Nachdem ich erfolgreich eingearbeitet wurde und mich sicher im Umgang mit den administrativen Aufgabenbereichen fühlte, erhielt ich auch erste juristische Aufgaben. Dazu gehörte es u.a. Repliken zu Filesharing-Fällen zu verfassen und Recherchen zu juristischen Fragestellungen aufzunehmen. Im Laufe der Zeit erhielt ich dann immer verantwortungsvollere Aufgaben. So habe ich in zahlreichen Rechtsgebieten anwaltliche Schriftsätze, Abmahnungen und Stellungnahmen verfasst sowie auch Klagen und Klageerwiderungen geschrieben. Ebenfalls wurde ich im Forderungsmanagement eingesetzt und habe Mahnschreiben und Zahlungsaufforderungen verfasst. Da ich regelmäßig Feedback zu meiner Arbeit erhielt, konnte ich mich stetig verbessern. Ich habe mich somit juristisch und auch praktisch sehr gut weiterentwickeln können.

Ein weiterer interessanter Aufgabenbereich bestand im Verfassen von Beiträgen für die Kanzleihomepage. Hier werden zu aktuellen juristischen Problemen regelmäßig Beiträge verfasst. Die Herausforderung hierbei lag darin, einen juristischen Sachverhalt zu recherchieren, ihn jedoch so wiederzugehen, dass Nicht-Juristen ihn nachvollziehen können.

Das Team

Ich bin im Team wirklich sehr gut aufgenommen worden. Es wurde regelmäßig auf meine Wünsche eingegangen und Fragen wurden geduldig beantwortet. Herr Hoesmann legte auch Wert auch kurze Zwischengespräche, um sich zu versichern, dass ich mit meinen Aufgaben gut zurechtkomme und zufrieden bin.

Besonders gefallen hat mir die regelmäßig stattfindende „Morgenrunde“, in der die Arbeitsaufträge des Tages besprochen werden.

Während meiner Zeit als Praktikantin wurde es auch zur meiner Verantwortung neue Praktikanten einzuarbeiten und ins Team einzugliedern. Wir waren zeitweise sogar ein sehr internationales Team, da auch regelmäßig Praktikanten aus dem Ausland eingestellt werden.

Mein Fazit

Ein Praktikum in der Kanzlei Hoesmann kann ich nur empfehlen. Man erhält praktische Erfahrung und fachliches Wissen im Bereich Medienrecht, Urheberrecht und Wirtschaftsrecht. Ebenfalls werden im Laufe des Praktikums die Aufgaben immer verantwortungsvoller, sodass man sich weiterentwickeln kann. Für mich persönlich und meine berufliche Zukunft empfinde ich die Zeit als Praktikantin bei der Kanzlei Hoesmann als große Bereicherung.