Rechtliche Bewertung von Fake News Interview bei RTL

Fake News sind im Augenblick in aller Runde. So war gerade im US Wahlkampf zu beobachten, dass eine große Anzahl von Fake News publiziert worden sind.

Diese Fake News wurden von vielen Nutzern, teilweise ohne die Hintergründe der Nachricht zu hinterfragen für bare Münze genommen und auch geteilt. Nach der Ansicht vieler Experten sollen diese Fake News das Wahlkampfergebnis mit beeinflusst haben. Die Bundesregierung plant jetzt Maßnahmen gegen diese falschen Nachrichten einzuleiten.

Rechtliche Bewertung Fake News

Ob Fake News strafbar sind, hängt auch immer von dem jeweiligen Einzelfall ab. Es macht einen großen Unterschied, ob man selber eine Nachricht erfindet und diese publiziert oder man gutgläubig eine Nachricht über Facebook teilt. Derjenige der eine Nachricht erfindet, sprich die Fake News in die Welt setzt, macht sich unter Umständen strafbar. Insbesondere dann, wenn die Nachricht volksverhetzend, beleidigend oder diffamierend ist, können strafrechtliche Konsequenzen drohen. Auch wenn bewusst Lügen über eine Person verbreitet werden, kann dies juristisch verfolgt werden.

Schutz gegen Fake News

Der effektivste Schutz gegen Fake News ist immer noch der gesunde Menschenverstand. Daher sollte nicht jede Meldung gleich geglaubt werden, sondern geprüft werden, aus welcher Quelle die Nachricht kommt und ob diese Quelle verlässlich ist. Auch wenn die klassischen Medien immer wieder kritisiert werden, so ist aber davon auszugehen, dass eine Meldung bei Spiegel, RTL oder auch den öffentlich-rechtlichen Rundfunk überprüft wurde.

Interview bei RTL

Ich durfte als Rechtsanwalt für Medienrecht und Urheberrecht RTL ein Interview zu diesem Thema geben. Das Interview können Sie über diesen Link abrufen. Der Beitrag zu den Fake News beginnt bei Minute 9.30

Hilfe bei Fake News

Sollten Sie selber Opfer von Fake News geworden sein, stehe ich Ihnen gerne als Anwalt zu Ihrer Verfügung.

Kontaktieren Sie uns kostenlos!

Rechtsanwalt Hoesmann und Rechtsanwältin Mannshardt

Telefon – 030 /956 07 177

Gerne können Sie uns auch jetzt eine E-Mail Anfrage schicken.

office@hoesmann.eu

 

Mit der Übersendung der Anfrage erfolgt noch keine Mandatierung, wir melden uns bei Ihnen.

Mit dem "Senden" versichere ich, die Datenschutzerklärung gelesen zu haben und stimme der Nutzung meiner Daten gemäß der Datenschutzerklärung zu.



Gerne können Sie uns bewerten:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)


Loading...