Forderung KSP für die Picture Alliance – Urheberrechtsverletzung

AbmahnungDie Hamburger Rechtsanwaltskanzlei KSP verfolgt im Auftrag der Picture Alliance Urheberrechtsverletzungen.. Uns liegen mehrere Schreiben von KSP vor, in denen die KSP für die Picture Alliance Schadensersatz für Bildrechtsverletzungen verlangt.

Hintergrund der Forderung von KSP

Die Rechtsanwaltsgesellschaft KSP fordert für die Picture Alliance wegen einer angeblich unberechtigten Fotonutzung Schadensersatz, Ersatz von Dokumentationskosten und die Erstattung von Anwaltsgebühren. Mit dem Schreiben der KSP wird, mit dem im Gegensatz zu urheberrechtlichen Abmahnungen, keine Unterlassungserklärung gefordert. Angeschrieben werden Internetnutzer verschickt, die, ob wissentlich oder unwissentlich, Fotos der Picture Alliance verwendet haben, ohne diese zu lizenzieren.

Die Forderung von KSP für die Picture Alliance beläuft sie auf 350 € für das Bild, 85 € für die Ermittlungskosten und Erstattung der Anwaltskosten aus in Höhe von 58,50 €.

Ist die Forderung der KSP berechtigt?

Ob die Forderung der KSP für die Picture Alliance berechtigt ist, hängt von den Umständen des Einzelfalls ab. Generell ist das Schreiben ernst zu nehmen, da die unerlaubte Verwendung eines Fotos eine Urheberrechtsverletzung darstellen kann.

Jedoch sehen wir die Höhe der geltend gemachten Forderungen kritisch. Es fehlt zum Beispiel der Nachweis, dass die KSP bzw. die Fotoagentur Picture Alliance befugt ist, die Bilder abzumahnen.Hinsichtlich der Höhe sehen wir ebenfalls Probleme. So war es uns nicht möglich, den angegebenen Tarif auf der Webseite der Picture Alliance finden zu können.Inhaltlich leidet das Schreiben der KSP aus unserer Sicht an formellen Mängeln.

Einschätzung Rechtsanwalt Hoesmann

th-KopieNehmen Sie die Schreiben der KSP für die Picture Alliance ernst. Wenn sie jetzt nicht richtig reagieren, können unter Umständen teure Gerichtsverfahren drohen. Die Kanzlei KSP, welche bereits seit langem Urheberrechtsverletzungen im Internet verfolgt, ist bekannt, dass sie ihre Forderungen gerichtlich durchsetzt. Lassen Sie daher unbedingt das Schreiben der KSP durch einen fachkundigen Rechtsanwalt prüfen.

Gerne stehen mein Team und ich Ihnen zu Ihrer Verfügung, wenn Sie Fragen zu einem Schreiben der KSP für die Picture Alliance haben.

Kontaktieren Sie uns

Rechtsanwalt Hoesmann und Rechtsanwältin Mannshardt

Telefon – 030 61 08 04 191

Gerne können Sie uns auch jetzt eine E-Mail Anfrage schicken.

office@hoesmann.eu

 

Mit dem "Senden" versichere ich, die Datenschutzerklärung gelesen zu haben und stimme der Nutzung meiner Daten gemäß der Datenschutzerklärung zu.



Gerne können Sie uns bewerten:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (7 Bewertungen, Durchschnitt: 3,86 von 5)


Loading...

ksp